Tag 18 – 23 #coronatagebuch, Blut, Schweiß und Klopapier

Liebes Tagebuch, es tut mir leid. Auch zu Dir komme ich zur Zeit nur extrem selten im Moment. Diesen Text schreibe ich mir an Tag 36 von der Seele, weil ich kurz davor bin durchzudrehen, aber dazu dann am Tag 36. Jetzt machen wir erstmal bei der Berichterstattung von 18 weiter. *hysterischkicher*

Donnerstag, 02.04.2020 #Tag 18

Nach dem gestrigen Nervenzusammenbruch kann ich wieder klarer denken. Mein Hirn fühlt sich an, als hätte ein Gewitter die Luft gereinigt und ich habe wieder Durchblick.

Zur Stimmungsmache haben wir uns Mittags mit Lieferservice belohnt.

Abends wieder ein spannendes Zoom-Meeting mit einem tollen Netzwerk in unserer neuen Heimat gehabt. Es ist großartig auf diese Weise schon jetzt neue engagierte Unternehmer kennen lernen zu können. Über das Netzwerk werde ich sicherlich demnächst mal berichten.

Freitag, 03.04.2020 #Tag 19

Gestern kam die Klopaper-Alternative an, die wir nun testen dürfen. Dafür habe ich ein kleines lustiges Video für die Stories auf Instagram (Stichwort Podusche) und Facebook gedreht.

Außerdem habe ich mein Gewerbe abgemeldet! 🙁 Ein saukomisches Gefühl. 🙁

Aber keine Sorge, nur für den Umzug muss ich es hier in Dresden abmelden und nach dem Umzug dann in Neuss wieder anmelden. 🙂

Samstag & Sonntag, 04. & 05.04.2020 #Tag 20 & 21

Wir haben genäht, genäht und genäht. Zwischendurch wurde zugeschnitten, zurechtgebügelt, die Nähmaschine vom Diplomingenieur repariert, geflucht und weitergenäht. Nun haben wir genügend Masken für uns und um die Großeltern zu Ostern damit beschenken zu können.

Außerdem wurde die Terrasse aus dem Winterschlaf geholt. Ich habe rigoros keinen Bildschirm angestarrt und keine Tastatur angefasst, sonst wäre ich vermutlich durchgedreht. Wer mir nicht beim Nähen geholfen oder zugesehen hat, saß vor einem Hörbuch oder doch auch mal noch über einem Lehrbuch.

Montag, 06.04.2020 #Tag 22

Direkt nach dem aufstehen schnell zum DRK und Blut spenden. Aus den Halsschmerzen der letzten Woche ist nichts entstanden was mich davon abhalten sollte, also geht es los.

Auf dem Heimweg gegen 08:30 Uhr fällt mir auf, wie verdammt leer es ist und wie schnell man durch eine Stadt kommen kann wenn die Straßen im Berufsverkehr nicht völlig überlastet sind. Ich bin ja sehr gespannt was unsere Umwelt an Veränderungen durchmacht weil einfach die Luft in diesen Zeiten auch wieder weniger belastet wird.

Zuhause angekommen wecke ich die Bande für einen neuen arbeitsreichen Tag an den diversen Schreibtischen.

Als der Paketbote klingelt bin ich erstaunt, denn wir haben nichts bestellt und unsere Nachbarn sind eigentlich auch alle Zuhause, so dass ich nix annehmen musste in letzter Zeit. Aber als ich das Päckchen öffne, bekomme ich augenblicklich einen albernen Lachanfall. Denn eine meiner Leserinnen hat mir DAS geschickt:

Falls noch ein Zweifel bestanden hat wer die großartigsten Blog-Leser hat: Das! Bin! EINDEUTIG! Ich! *frechgrins*

Dienstag, 07.04.2020 #Tag 23

Ich stehe früh wie immer mit dem GG auf, und starte den Tag mit meiner NordicWalking Runde. Seit ich einer bunten WhatsApp-Sport-Motivations-Gruppe beigetreten bin, werde ich süchtig nach Laufausflügen um in der Gruppe posten zu können. 🙂 Krass wie das motiviert.

UND ich habe gemerkt, dass ich anschließend entspannter die allgemeine Lagerkoller-Laune und das Homeschooling (ja ich weiß, das ist kein wirkliches, aber alle nennen es so!) ertragen kann.

Nachmittags haben die Mädels einen Zahnarzt-Kontrolltermin und da das Spanienkind zeitgleich Online-Nachhilfe bekommt fühlt es sich ganz kurz an, als wäre ich ALLEIN zuhause. *seeliggrins* DIESE STILLE! *genieß*

Keine Sorge! Dauerte nur ganz kurz!

Ich habs zum arbeiten statt für ein In-Ruhe-Käffchen genutzt. *kopftisch*

Danach wieder das übliche gemaule, gezeter, gefrage und vor allem gestreite wer dran ist mit Spülmaschine ausräumen. *augenrollenddiebürotürzuwerf*

Immer wieder bin ich unendlich dankbar, wie “gut” es uns in dieser ungewöhnlichen Zeit geht. Keiner in Kurzarbeit, alle gesund, … aber dann gibt es eben auch Momente … da könnte ich hier ALLE ZUR ADOPTION FREIGEBEN!!! *handtuchwegpfefferundab*

Wie ist das denn bei Dir?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.